Rebirthing Atmen

Das Leben beginnt mit dem ersten Atemzug und endet mit dem letzten. Auch wenn es uns oft nicht bewusst ist, Atmen ist die direkte Verbindung zu unserem Inneren. Wir kennen Rebirthing Atmen oder verbundenes Atmen meist aus einfachen Situation des Lebens. Treppen steigen in den 5.Stock, ein 100m Lauf, ein Sprint, um die S-Bahn noch zu erreichen, alles hat ein intensives Atmen zu Folge.

Ruediger Dahlke schreibt in seinem Buch "Die wunderbare Heilkraft des Atmens":
Wenn also das Erschrecken beispielsweise den Atmen eines Menschen verändern kann, so muss man davon ausgehen, dass absichtliches, forciertes Atmen einen verdrängten Schrecken, den wir nicht mehr bewusst wahrnehmen, wieder hervorholen kann, was sich in der therapeutischen Anwendung tatsächlich bestätigen ließ.“

Man legt frei beim Rebirthing-Atmen; man atmet umfassend und verbunden, was einen Reinigungsprozess für Körper und Seele auslöst. Rebirthing-Atmen kann Blockaden lösen. Man kann in Kontakt mir unserem inneren Selbst kommen. Man kann Erfahrungen
machen die bisher unbekannt waren.

Was erwartet sie konkret bei einer Atemsitzung oder Gruppen-Atmensitzung?
Sie Atmen kontrolliert, unter behüteter Aufsicht, alleine oder in der Gruppe, in entspannter Atmosphäre bei leichter Musik.

Was kann, wird passieren?
Es kann kribbeln, der Körper bewegt sich, es kann zu Verkrampfungen kommen, diese können anfangs unangenehm sein, sie stellen aber keinerlei Probleme dar.
Das innere öffnet sich. Man erlebt!

Jede Rückführung wird bei mir mit verbundener Atmung eingeführt.

Literaturempfehlungen:
"Die wunderbare Heilkraft des Atmens." Ruediger Dahlke, Andreas Neumann; Integralverlag

"Das Rebirthingbuch" Leonard Orr, Konrad Halbig; KOHA Verlag

 

Home
Reise der Seele
Rückführungen
Rebirthing Atmung
Mein Angebot
Über mich
Kontakt
Anfahrt
Impressum/AGB
Links

 



 

 

 

 

 

 

 

 

Hubert Posch  - Rückführungen Rebirthing-Atmen Fogo-Sagrado Tarot